CO2-Leistungsleiter (Carbon Footprint)

CO2-Leistungsleiter (Carbon Footprint)

Die Reduzierung der CO2-Emissionen steht immer stärker im Vordergrund. De Klerk ist sich darüber bewusst, dass der Energieverbrauch reduziert werden muss. De Klerk kommuniziert über seine Website seine Energiepolitik, Reduktionsziele, Maßnahmen und Initiativen zur Reduktion der CO2-Emissionen.

Wir selektieren unsere Subunternehmer daraufhin und erledigen unsere Tätigkeiten häufig mit Fernarbeit. De Klerk kommuniziert über die Website seine Energiepolitik, Reduktionsziele, Maßnahmen und Initiativen zur Reduktion der CO2-Emissionen. Die im Rahmen der CO2-Leistungsleiter erforderlichen Dokumente werden nachstehend erwähnt.

A. Einblick

Anhand einer CO2-Bilanz bringt De Klerk jährlich den metaphorischen Fußabdruck ins Bild, den De Klerk durch seine CO2-Emissionen hinterlässt. Diese CO2-Bilanz ist in der periodischen Berichterstattung aufgenommen (siehe Punkt C. Kommunikation).

B. CO2-Reduktion

De Klerk hat ein vom Vorstand genehmigtes Energiemanagementprogramm nach Norm NEN-EN50001 erstellt. Dieses System wurde für das Unternehmen und die Projekte implementiert, für die ein Zuschlagvorteil im Zusammenhang mit CO2 erhalten wurde. Die Reduktionsziele zur Verringerung des Energieverbrauchs werden in der periodischen Berichterstattung beschrieben.

C. Kommunikation

Die Kommunikationspolitik für die CO2-Leistungsleiter besteht aus der strukturellen Vermittlung der Energiepolitik, Trends und Energiereduktionsziele von De Klerk sowie der Möglichkeiten für individuelle und gemeinsame Beiträge. Dabei wird die CO2-Bilanz, das Reduktionsziel für die CO2-Emissionen sowie die von De Klerk getroffenen Maßnahmen zur Verringerung seiner CO2-Emissionen, anhand von periodischen Berichterstattungen kommuniziert.

Die Zukunft im Blick

Der Kampf gegen das Wasser hat unserem Land viel gebracht. Zum Beispiel ein hochwertiges Bauingenieurswesen, das weltweit Aufmerksamkeit weckt. In den nächsten Jahren erwarten uns neue Herausforderungen, wobei der Klimawandel das wichtigste Thema darstellen wird. Mit nahezu 150 Jahren Erfahrung im Bauingenieurswesen nehmen wir die Herausforderung gerne an.

Mehr erfahren
Schließen